• VfR Homepage VfR Zusenhofen_1 .jpg
  • VfR Homepage  E-Turnier.jpg
  • VfR Homepage SSpielszene Dorfmeister .jpg
  • VfR Homepage Spielszene_3.jpg
  • VfR Homepage VfR Zusenhofen_2.jpg


Fußball-Frauen starten gegen SF Ichenheim

Am kommenden Samstag, 13.09., beginnt um 17.00 Uhr die Spielrunde der Fußball-Frauen in der Landesliga B – Staffel 1. Gespielt wird in Zusenhofen gegen die SF Ichenheim. Der letztjährige Tabellenvierte hat am vergangenen Wochenende im Pokal überrascht und den Verbandsligaaufsteiger Unzhurst mit 3:1 besiegt. Die Mannschaft von Joachim Lohrer scheint schon sehr gut in Form zu sein. Trotzdem wollen wir alles daran setzen um erfolgreich in die Runde zu starten. Hierzu würden wir uns über Ihre Unterstützung sehr freuen.

Vorbereitungsplan Damen Saison 2014/2015

TAG DATUM UHRZEIT BETREFF
Sonntag, 27. Juli 2014 10.00 Uhr Eröffnungstraining in Zusenhofen
      anschl. Spielerversammlung
       
Montag, 28. Juli 2014 19.00 Uhr Training in Ödsbach
Dienstag, 29. Juli 2014 19.00 Uhr Training in Ödsbach
Donnerstag, 31. Juli 2014 19.00 Uhr Training in Zusenhofen
Sonntag, 03. August 2014 16.00 Uhr Sportfest VfR: SG Zusenhofen - SG Unzhurst
       
Dienstag, 05. August 2014 19.00 Uhr Training in Zusenhofen
Donnerstag, 07. August 2014 19.00 Uhr Training in Zusenhofen
Samstag, 09. August 2014 18.30 Uhr Blitzturnier beim Sportfest der DJK Tiergarten
      (SG Bottenau, Kappel, Obersasbach, SG Zusenhofen)
       
Montag, 11. August 2014 19.00 Uhr Training in Ödsbach
Donnerstag, 14. August 2014 19.30 Uhr SG Zusenhofen - SG Vimbuch/Lichenau (Verbandsl.)
Samstag, 16. August 2014 10.30 Uhr Trainingslager in Zusenhofen: 1. Einheit
    14.30 Uhr Trainingslager in Zusenhofen: 2. Einheit
    18.00 Uhr SG Zusenhofen - SV Hopfau (Landesliga)
Sonntag, 17. August 2014 10.30 Uhr Trainingslager in Zusenhofen: 3. Einheit
       
Dienstag, 19. August 2014 19.00 Uhr Training in Zusenhofen
Donnerstag, 21. August 2014 19.00 Uhr Training in Zusenhofen
Samstag, 23. August 2014 18.00 Uhr SV Niederschopfheim (Bezirk) - SG Zusenhofen
       
Montag, 25. August 2014 19.00 Uhr Training in Ödsbach
Donnerstag, 28. August 2014 19.00 Uhr Training in Zusenhofen
SA. / SO. 30./31.08.2014   Eventl. Qulifikation Pokal oder Training
       
Montag, 01. Sept. 2014 19.00 Uhr Training in Ödsbach
Donnerstag, 04. Sept. 2014 19.30 Uhr SV Dörlinbach (Bezirk) - SG Zusenhofen
SA. / SO. 06./07.09.2014   1. Südbadische Pokalrunde
       
Montag, 08. Sept. 2014 19.00 Uhr Training in Ödsbach
Donnerstag, 11. Sept. 2014 19.00 Uhr Training in Zusenhofen
SA. / SO. 13./14.09.2014   1. Rundenspiel
       

SVO-Frauen II: Niederlage gegen den Tabellenführer SV Appenweier

Gegen den Tabellenführer SV Appenweier zeigten die Mädels der 2. Mannschaft in der ersten Halbzeit eine gute kämpferische Leistung und lag zur Halbzeit unnötig mit 0:2 zurück. In der zweiten Hälfte schraubte Appenweier das Ergebnis auf 1:6 nach oben, da wir zunehmend mit dem höheren Druck der Gastgeber zu kämpfen hatten und nur eine Auswechselmöglichkeit besaßen. Kurz vor Spielende konnten wir mit dem Ehrentreffer von Jasmin Huber wenigstens einen positiven Schlusspunkt in unserem letzten Saisonspiel mit der zweiten Mannschaft setzen.

Glückwunsch an Appenweier zur Meisterschaft und vielen Dank an die Spielerinnen der zweiten Mannschaft für die abgelaufene Saison!

Es spielten: Linda Berger, Judith Fischer, Mareike Britsch, Anna-Lena Huber, Jessica Braxmeier, Claudia Huber, Jasmin Huber, Carlin Lerm, Svenja Beck, Stephanie Langenecker (13. Nadja Huber), Tatjana Braun.

SVO-Frauen gewinnen gegen den Tabellenzweiten Freiburg St. Georgen

Einen Spieltag vor Ende der Spielrunde sichern sich die Fußballfrauen mit einem 4:2-Sieg gegen Freiburg St. Georgen den Klassenerhalt in der Landesliga-B-Südbaden-Staffel 1. Man durfte gespannt sein wie sich die Mannschaft verkaufte, da einige Spielerinnen angeschlagen aufs Feld gingen. Sie stellten sich in den Dienst der Mannschaft, da es um einiges ging. Drei Punkte waren Pflicht um den Klassenerhalt sicher zu erspielen.

Es war ein hartumkämpftes Spiel, das bis in die Schlussminuten ausgeglichen war. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Am Ende war der extreme Wille der Erfolg zu diesem Sieg. Kapitänin Regina Huber ging mit bestem Beispiel voran und erschoss mit ihren vier Toren den Gegner fast im Alleingang. Die ganze Mannschaft ging an ihre Leistungsgrenze und der Sieg war am Ende nicht unverdient.
Nach einigem Abtasten erspielten sich beide Mannschaften Chancen. In der 30. Minute stand Regina Huber goldrichtig im Strafraum und konnte nach einer Ballstafette den Ball ins Gehäuse schießen.
Aber nur zwei Minute später schlug der Gast zurück. Der Ball wurde nicht aus der Gefahrenzone gespielt und Alina Schladerer nutzte diese Unachtsamkeit zum Ausgleich.
Zu einem wichtigen Zeitpunkt (42. Minute) verwandelte Regina Huber einen Freistoß aus gut 35 Meter zur erneuten Führung, dies war zugleich der Halbzeitstand.
Carina Maier und Jenny Huber mussten verletzt in der Kabine bleiben, für sie kamen Desiree Huber und Anita Sturm.
Zu Beginn der 2. Halbzeit gewannen die Gäste leichte Oberhand und so war der Ausgleich in der 57. Minute vollauf verdient. Fast wie beim ersten Gegentreffer brachte man den Ball wieder nicht aus dem Strafraum und dieses Male war es Einwechselspielerin Mona Risch, die den Ausgleich besorgte.
In dieser nun entscheidenden Phase besannen sich die SVO-Frauen wieder aufs Fußballspielen. Einige Umstellungen und die Einwechslung von Caroline Wolf sorgten wieder für neuen Schwung. In der 78. Minute konnte Regina Huber nur noch mit einem Foul im Strafraum gebremst werden. Hier hatten die Gäste Glück dass es nur einen Elfmeter und keine Karte gab. Die Gefoulte verwandelte den Elfmeter sicher. Nun gingen die Gäste volles Risiko, aber die SVO-Abwehr stand sicher. Und ein Konter über die rechte Seite kam zu Regina Huber, der es vorbehalten war fünf Minuten vor Schluss mit ihrem vierten Treffer für das Endresultat zu sorgen.
Die gesamte Mannschaft verdiente sich ein großes Lob. Alle Akteure gingen an ihre Grenzen und wichtig war auch, dass sämtliche Einwechselspielerinnen sofort im Spiel waren und für neuen Druck sorgten. Dies war nun das neunte Spiel in Folge ohne Niederlage und egal wie das letzte Spiel in Ichenheim ausgeht, es war eine klasse Rückrunde, die die SVO-Frauen spielten.

Aufstellung: Xenia Plez, Sophia Schölch, Sike Huber, Karin Feger (72. Caroline Wolf), Daniela Kohler, Jenny Huber (46. Anita Sturm), Regina Huber, Carina Maier (46. Desiree Huber), Anni Huber (87. Franziska Hurst), Carolin Sehlinger, Sabrina Wörner

6-Punkte-Wochenende der beiden Damenmannschaften

Wichtiger 2:1 Sieg der Damen I bei der Oberliga-Reserve des PSV Freiburg

Eine hohe Hürde haben die Frauen bei der Oberliga-Reserve des PSV Freiburg genommen. Das Spiel fand bei schlechten Wetterbedingungen auf dem Kunstrasen statt. Die Begegnung wurde 15 Minuten vor Ende wegen eines Gewitters unterbrochen. Da die Konkurrenz vorgelegt hatte, war man unter Zugzwang in dieser Begegnung beim Tabellendritten zu punkten. Der Beginn gehörte den Gastgebern, die allerdings nur bei Standards gefährlich wurden. So landete auch ein Freistoß an der Latte.  Der erste richtige Spielzug der SVO-Frauen über die rechte Seite brachte die 1:0 Führung. Jenny Huber bediente Regina Huber, die den Ball an der Torhüterin vorbei schob. Kurz vor der Pause dann nochmals ein Freistoß für den PSV und diesen nutzte die Spezialistin Fahnert zum Ausgleich.

Wichtig war die erneute Führung in der 56. Minute. Im Mittelfeld wurde der Ball erkämpft und über Sophia Schölch und Regina Huber kam der Ball zu Karin Feger, die sich die Chance nicht nehmen ließ. Der Mannschaft war anzumerken, dass man unbedingt die drei Punkte gewinnen wollte.  Man erspielte sich einige Chancen, der spielentscheidende dritte Treffer wollte aber nicht gelingen.

Auch in der Zeit nach der Gewitter-Unterbrechung stand die Abwehr um Daniela Kohler sehr sicher und ließ nicht mehr zu. Groß war die Freude nach dem Schlußpfiff, immerhin war dies die erste Heimniederlage der Breisgauer in dieser Saison.

Es spielten: Xenia Plez, Sophia Schölch, Silke Huber, Karin Feger, Daniela Kohler, Caroline Wolf, Jenny Huber (80. Carlin Lerm), Carolin Sehlinger, Regina Huber, Anni Huber, Sabrina Wörner

Zweite Mannschaft gewinnt sicher in Nußbach

Einen Auftakt nach Maß hatte die 2. Mannschaft im Lokalkampf in Nußbach. Bianca Weber in der 3. Minute und Anita Sturm (16.) sorgten für eine zunächst beruhigende 2:0 Führung. Nach der Pause verschoss Nußbach zunächst einen umstrittenen Elfmeter und kam nach einer Stunde zum Anschlusstreffer. Die Hoffnung der Gastgeber dauerte jedoch nur 2 Minuten, denn dann sorgte Carlin Lerm für das 3:1 und wenige Minuten später gelang der gleichen Spielerin das Spiel entscheidende 4:1.

Es spielten: Linda Berger, Tatjana Braun (Anika Grunwald), Stephanie Langenecker (Bettina Panter), Jessica Braxmeier (Claudia Huber), Jasmin Huber, Anita Sturm, Carlin Lerm, Franziska Hurst, Bianca Weber (Judith Fischer), Anna-Lena Huber, Mareike Britsch.

Fußball-Frauen spielen Unentschieden gegen Niederschopfheim

Trotz guter Leistung gab es am Ende nur ein Unentschieden gegen die SG Niederschopfheim. Die SVO-Frauen bestimmten das Spiel von Anfang an und führten durch Tore von Jenny Huber und Karin Feger zur Halbzeit verdient mit 2:0. Ein Doppelschlag brachte überraschend das 2:2 für die Gäste. Zunächst wurde ein Freistoß direkt verwandelt, nach dem Anstoß verlor man sofort den Ball und die Gäste nutzten den Schockzustand der Mannschaft und kamen durch einen individuellen Fehler zum Ausgleich. Die Frauen um Spielführerin Regina Huber ließen den Kopf nicht hängen und erspielten sich noch einige Chancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Am Ende ein sehr gutes Spiel ohne den gerechten Erfolg und zwei Punkte weniger auf der Habenseite. Aber auf der gezeigten Leistung kann man aufbauen um in den restlichen drei Spielen die nötige Punkte für den Klassenerhalt einfahren zu können. Man hat gesehen die Moral der Mannschaft stimmt.

Es spielten: Linda Berger, Sophia Schölch, Silke Huber, Karin Feger, Daniela Kohler, Jenny Huber, Desiree Huber (79. Carina Maier), Regina Huber, Carlin Lerm (50. Caroline Wolf), Carolin Sehlinger, Sabrina Wörner

Wichtiger 5:1 Auswärtssieg in Windenreute

Drei wichtige Punkte gegen den Abstieg in der Landesliga-B-Staffel 1 gewann die erste Frauenmannschaft beim Tabellenletzten FV Windenreute. Von Beginn an kontrollierte man das Spiel und wurde bereits in der 7. Minute durch das 1:0 belohnt. Anni Huber setzte sich auf der linken Seite durch und leitete auf Jenny Huber im Strafraum mustergültig weiter, die zur Führung einschoss.

In der 18. Minute erkämpfte sich Regina Huber von einer Abwehrspielerin den Ball und blieb auch gegen den Torhüter Siegerin und schob zum 2:0 ein. Es war dann auch weiter ein Spiel auf das Tor der Gastgeber, Chancen waren da, wurden jedoch nicht genutzt.

Auch nach der Pause beherrschte man den Gegner ohne jedoch zum Erfolg zu kommen. In der 59. Minute der erste nennenswerte Angriff von Windenreute. Desiree Huber wurde im Zweikampf gefoult, beide Spielerinnen gingen zu Boden und der schwach leitende Schiedsrichter zeigte überraschend auf den Elfmeterpunkt. Der Strafstoß wurde souverän verwandelt und bei Windenreute keimte nochmals Hoffnung auf.

Doch meine Mannschaft ließ sich nicht beirren, legte einen höheren Gang ein und sorgte mit einem Doppelschlag in der 66. Und 68. Minute für die Vorentscheidung. Zunächst verwandelte Jenny Huber einen Eckball direkt und nach dem schönsten Spielzug dieser Begegnung, Sophia Schölch bediente Anni Huber mit einem sehenswerten Pass, diese kämpfte sich bis zu Grundlinie durch und spielte auf Regina Huber die zum 4:1 einschoss. Jenny Huber war es dann vorbehalten, nach Zuspiel von Karin Feger, mit ihrem dritten Treffer und dem 5:1 für das Endresultat zu sorgen.

Es spielen: Xenia Plez, Sophia Schölch, Silke Huber, Karin Feger (80. Jasmin Callea), Daniela Kohler, Jenny Huber, Desiree Huber (70. Carlin Lerm), Regina Huber, Carolin Sehlinger, Anni Huber und Sabrina Wörner.

Die zweite Mannschaft musste sich gegen den TuS Oppenau in der Kreisliga-A-Nord 3:0 geschlagen geben. Zwar war gegenüber den voran gegangenen Spielen eine klare Leistungssteigerung zu sehen, im Angriff konnte man sich jedoch nicht durchsetzen.

Es spielten: Linda Berger, Judith Fischer, Mareike Britsch, Anna-Lena Huber, Jessica Braxmeier, Franziska Hurst, Jasmin Huber, Anita Sturm, Anika Grunwald (24. Svenja Beck), Stephanie Langenecker, Tatjana Braun (33. Bianca Weber).

Frauen spielen 1:1 gegen SC Kappel

Im Nachholspiel am Ostersamstag, holten die Frauen gegen den Tabellennachbar aus Kappel ein 1:1. In der Rückrunde ist man noch ungeschlagen, dies war das vierte Remis in Folge. In der Vorrunde musste man sich diesen vier Teams knapp geschlagen geben. Immerhin sind dies vier wichtige Punkte auf der Habenseite. Gegen Kappel wäre mehr drin gewesen, aber die SVO-Frauen waren im Vergleich zum Spiel gegen den Tabellenführer aus Unzhurst eine Woche zuvor nicht wieder zu erkennen. Man hatte sich wieder einiges vorgenommen, im Spiel konnte es jedoch nicht umgesetzt werden. Durch unnötige Abspielfehler brachte man die Gäste immer wieder ins Spiel. Torlos blieb die erste Halbzeit.
In der 56. Minute wurde Regina Huber im Strafraum angegangen, der Schiri zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Die Gefoulte verwandelte den glücklichen Elfmeter zur 1:0 Führung. Fast im Gegenzug produzierte man einen unnötigen Eckball, den die Gästespielerin Larissa Schaub direkt verwandelte. Beide Teams hatten dann noch Einschussmöglichkeiten, am Ende blieb es aber beim gerechten Unentschieden.

Verein für Rasenspiele Zusenhofen e.V.  -  Binzigstraße 11  -  77704 Oberkirch-Zusenhofen  -  anmelden

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd